Dornbirner Hütte

Die Dornbirner Hütte ist eine beliebte Einkehr am Bödele. Das Haus ist jedoch in die Jahre
 gekommen und musste schon in den vergangen Jahren Innen und an der Fassade erneuert 
werden. Eine besondere Herausforderung war nun der Dachaufbau. Markant unterschiedliche 
Dachneigungen, mehrere übereinander gelegte Dacheindeckungen und die unteschiedlichsten
 Materialen im Dachraum schrieben ihre Geschichte über die Umbauten der vergangenen Jahrzehnte.

Unsere Leistung: Abtragen der Dacheindeckungen, sowie der Unterkonstruktion, ausbauen
 der alten Wärmedämmung in den Dachschrägen und an verschiedenen Innenwänden.
 Wärmedämmaufbau auf den obersten Geschoßdecken an Innenwänden und den 
Dachschrägen. Erneuern der Untersichten und einbauen eines fugenlosen Unterdaches. Verlegen der Schalung für eine Kupferblecheindeckung auf der Nordseite. Eindecken der
 Südseite mit Eternit Faserzementplatten und einbauen der Schneestangen.

Besonderheit: Bei der Fassadenerneuerung wurde ein Windpapier verlegt, jedoch nicht
 nach oben abgedichtet. Eine unerwünschte Thermik in der Fassadendämmung hätte so zu einem Feuchtigkeitseintrag in die Dachschrägen geführt. Dies galt es abzudichten und eine Abluft Möglichkeit für die Fassade zu schaffen.